Facebook hat über 470 Millionen User.

Die Zeit online hat am 2.6.2010 einen spannenden Artikel über Facebook mit der Hintergrundfrage:

„Aber wem schenken 470 Millionen Erdenbürger da eigentlich ihr Vertrauen? Und warum?“

Hier ein paar Punkte die mich beeindruckt haben:

  • Rund 200 Millionen Menschen auf der Erde besuchen ihre Facebook-Seite jeden Tag.
  • Paare fanden durch die Kontaktbörse ein Adoptivkind.
  • in mindestens einem Fall kam ein Todkranker zu einer neuen Niere.
  • Man kann Facebook aber auch als gigantisches Sozialexperiment begreifen. 470 Millionen Menschen unterwerfen sich den Grundregeln, die ein gerade mal sechs Jahre altes Unternehmen aufstellt.

Aber bitte lest selber weiter:

http://www.zeit.de/2010/23/Facebook-Internet-Datenschutz?page=all

Auf jeden Fall bin ich selber momentan vom Facebook-Virus beeinflusst sprich befallen. Mein Account ist: http://www.facebook.com/reqs.php#!/andreas.irmer.wissenslust Ihr seid darauf herzlich willkommen.

So, jetzt gehe ich Schnitzel und Spargel essen.

Es ist heute ein wunderbarer Tag mit wunderbarem Wetter.

🙂

Beste Grüße

mit Freude fürs Hirn

Euer Andreas Irmer

Advertisements

3 Gedanken zu “Facebook hat über 470 Millionen User.

  1. Na dann guten Appetit, großer Meister… 🙂

    Was facebook angeht, sehe ich das Ganze durch unterschiedlichen Brillen.
    Zum Einen müssen wir als Kommunikationsagentur diese Kanäle – dort, wo es Sinn macht – einbauen. Das Andere ist eben schon genannt: Worin liegt meist der Sinn?

    Und wie schafft es facebook, derartige Abhängigkeiten zu schaffen? Vor allem bei gestandenen Erwachsenen, bei Entscheidern? Daß sich dort Teenies, RTL-2-Publikum und vom Leben Gelangweilte tummeln, liegt nahe. Aber die Anderen?

    Schlimmer noch. Wenn man sich die Kommentare durchaus ernstzunehmender Vertreter der webenden Zunft in diversen Blogs durchliest, kann man es teilweise mit der Angst zu tun bekommen. Als Zweifler, was z.B. Werbung auf diesen Tummeplätzen der meist Gelangweilten bringen soll, wird man – im optimalen Fall – geächtet. Oft aber verbal getötet oder zumindest als ewig Gestriger in die Schmuddelecke der Träumer gestellt, für die Werbung noch den Zweck hat, Produkte zu vermarkten.

    „Du hast die Zeit verschlafen”, „Wachstumsmärkte in nicht gekanntem Ausmaß”, „Abermillionen von Kunden”, „gigantisches Potential”….
    All das sind die Argumente, die mir Gestrigen militant um die Ohren geknallt werden.

    Zeit verschlafen? – Mag sein. Für uns hat Kommunikation und Dialogmarketing auch noch eine große ästhetische Komponente. Diese kommt in einem besonderen Mailing – nach unserem Dafürhalten – noch immer besser ´rüber, als in zwei Zeilen in einen Blog gehämmerter Banalitäten.

    Wachstumsmärkte, Millionen von Kunden? – Mumpitz!
    Für mich sind Leute, die den halben Tag vor dem Rechner oder dem i-Phone sitzen, um Dutzenden von Leuten mitzuteilen, daß sie gleich einkaufen gehen oder der ganzen Welt ihre verwackelten Partyfotos zeigen, keine potentiellen Kunden.
    Sondern arme Geschöpfe.

    Wir arbeiten u.a. als Agentur für TASSO, eine große Tierschutzorganisation. Auch dort waren facebook, twitter, XING und Konsorten auf einmal der heilsbringende Gral. Soweit so gut.
    Was es bisher gebracht hat: Einen immensen Zeitfaktor, den zwei extra für diesen Bereich abgestellte Mitarbeiter aufbringen, um tagtäglich auf diversen Seiten die halbwegs vernünftigen Antworten aus dem Riesentrog der ansonsten – mit Verlaub – geistigen Gülle herauszufiltern.

    Aber, vielleicht wird´s ja noch… 🙂

    LG, Lutz

    1. Halleluja, was für ein Kommentar.

      Euer Dialogmarketing, wie ihr es macht, kann Facebook nicht ersetzen. Dafür seids ihr zu kreativ.

      Was Facebook aber kann ist die Vernetzung in der Werbung. Beispiel Werbung für den Film „A-Team“. Taucht heute plötzlich rechts auf. Klein. Aber mit dem Kommentar „gefällt Deinem Freund x und y“. Holla sag ich da.

      Das ist für mich in der elektronischen Werbung die Krönung: „Gefällt meinen Freunden mit Namensnennung“.

      So, jetzt gehe ich grillen. 🙂

      Liebe Grüße

      Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s