Alles Gute für Ägypten.

Ich wünsche den Menschen in Ägypten alles Gute. Viel Freiheit und viel Demokratie.

Laut den politischen Kommentatoren ist die Gefahr groß, dass wenn Mubarak fällt, es zu einer Unruhe im Nahen Osten kommt. Ich frage mich da nur:

Ist Ruhe alles? Auch auf Kosten von Freiheit und Menschenrechten? Nur damit es ruhig bleibt?

Und was ist mit dem Dow Jones an der Wall Street? Fällt gleich um 166 Punkte.  Sind das die einzigen Antworten die wir im Westen haben? Rückgang des Aktienkurses und Angst vor einer Unruhe?

Ich glaube nicht. Wir wissen das es für Ägypten und andere arabische Länder schwierig wird aber sie haben jetzt die Chance, Demokratie und Freiheit zu erleben. Und dafür geben wir gerne unsere Prozente am Dow Jones und unsere Ruhe als Geschenk für das Gelingen der Revolution.

Alles Gute.

Euer Andreas Irmer

Advertisements

5 Gedanken zu “Alles Gute für Ägypten.

  1. Keine wirklich grundliegende Veränderung ist möglich ohne schmerzvolle Auseinandersetzung, Kampf, Loslassen, Hin und Her, Verletzung, Verzweiflung, Blockierung, Euphorie, Begesiterung, Wut, Freude ….. das alles, und noch mehr braucht es um die Grenzen im Kopf, die Ver-engungen, Ver-biegungen, Ver-krustungen auf zu lösen und um zu wandeln. Und es ist egal ob es sich um Länder, Völker oder Individuen handelt …. wenn der richtiger Zeitpunkt da ist, ist diese Woge nicht mehr auf zu halten. Und wir sollten alles machen um unsere Arabische Freunde, auf dem Weg in die Demokratie und Freiheit Mut zu machen und zu unterstützen!

  2. Die armen Menschen in Ägypten. Warum können solche Machtübergänge nicht friedlich passieren. Bei den gewaltsamen landesweiten Protesten gegen die Regierung in Ägypten sind am Freitag nach Informationen des Gesundheitsministeriums 38 Menschen getötet worden. Wie Vertreter des Ministeriums am Samstag in Kairo mitteilten, kamen jeweils zwölf Menschen in der Hauptstadt sowie in der Stadt Suez ums Leben. Rund 1900 Menschen seien verletzt worden, unter ihnen 500 Polizisten. Seit Beginn der Proteste am Dienstag hat es somit fast 50 Todesopfer und 2500 Verletzte gegeben. Die Menschen tun mir richtig leid.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s