Facebook hat über 470 Millionen User.

Die Zeit online hat am 2.6.2010 einen spannenden Artikel über Facebook mit der Hintergrundfrage:

„Aber wem schenken 470 Millionen Erdenbürger da eigentlich ihr Vertrauen? Und warum?“

Hier ein paar Punkte die mich beeindruckt haben:

  • Rund 200 Millionen Menschen auf der Erde besuchen ihre Facebook-Seite jeden Tag.
  • Paare fanden durch die Kontaktbörse ein Adoptivkind.
  • in mindestens einem Fall kam ein Todkranker zu einer neuen Niere.
  • Man kann Facebook aber auch als gigantisches Sozialexperiment begreifen. 470 Millionen Menschen unterwerfen sich den Grundregeln, die ein gerade mal sechs Jahre altes Unternehmen aufstellt.

Aber bitte lest selber weiter:

http://www.zeit.de/2010/23/Facebook-Internet-Datenschutz?page=all

Auf jeden Fall bin ich selber momentan vom Facebook-Virus beeinflusst sprich befallen. Mein Account ist: http://www.facebook.com/reqs.php#!/andreas.irmer.wissenslust Ihr seid darauf herzlich willkommen.

So, jetzt gehe ich Schnitzel und Spargel essen.

Es ist heute ein wunderbarer Tag mit wunderbarem Wetter.

🙂

Beste Grüße

mit Freude fürs Hirn

Euer Andreas Irmer

Umsonst ist zu billig. Gute Artikel sollten Geld kosten!

Viele Anbieter, vor allem die Verlage, stellen fest das das Prinzip Gratisinformation bezahlt durch Werbung, nicht so funktioniert wie es funktionieren sollte.

Im Artikel der Zeit wird darüber nachgedacht was man in Zukunft machen könnte oder auch machen wird um Geld mit Informationen zu verdienen.

Bitte lest nicht nur den Artikel sondern stöbert auch durch die Kommentare.

Fazit: Es muss eine einfache unkomplizierte Bezahlmöglichkeit für Mini-Beträge im Centbereich erstellt werden. Ohne aufwendige Anmeldehürden.

http://www.zeit.de/2009/52/Argument-52?page=all

Mehr Freude fürs Hirn

Euer Andreas Irmer

Zeit.de: Die Biologie der Seele. Eine kleine Kritik.

Die Biologie der Seele. Also, wenn ich das höre, läuft es mir kalt dem Rücken runter. Wäre es nicht besser wenn wir es „Biologie des menschlichen Bewußtseins“ nennen würden?

Die Seele ist eine menschliche Fantasie. Mehr Philosophie als „richtige, händelbare“ Naturwissenschaft. (Mögen die Philosophen mir verzeihen.)

Wahrscheinlich wollte Sie nur eine packende Überschrift haben.

Doch lest bitte lieber selber:

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2009/06/Titel-LT?page=all

Mehr Freude fürs Hirn

Euer Andreas Irmer

Die Wurzeln des Bösen! – Kooperation die Lösung?

Markus Roost beschreibt in der Zeit einen wirklich langen 🙂 Artikel über die Wurzeln des Bösen. Sehr spannend. Sehr aufschlussreich. Heute nicht für zwischendurch, da 7 DIN A4 Seiten zu lesen und zu verstehen sind.

Es geht u.a. um

1. Unsere gewalttätigen Vorfahren
2. Ein Frühwarnsystem für das Bedrohliche
3. Durch Boshaftigkeit zur Nächstenliebe
4. Strategische Grausamkeit
5. Der Prozess der Zivilisation
und einiges mehr.

Meine persönliche These dazu:

Es ist von uns von Vorteil wenn wir uns mit unserer Evolution versöhnen. Es bringt nichts „das Böse“ einfach pauschal zu verdammen. Z.B. nach dem Motto: „Nie wieder Krieg“…..

Lieber stehen wir dazu, erforschen das Warum und wie wir am Besten damit umgehen. Augen zu machen und verdrängen gilt da nicht.

http://www.zeit.de/2009/44/Das-Boese?page=all

Druckt es Euch aus und lest es in aller Ruhe.

Viel Spaß und Freude fürs Hirn!