So verdiene ich mein Geld wirklich. Teil 2

Das Leben heute ist hart. Früher war alles besser. Oder? Auf jeden Fall habe ich mich neben meinem Hauptjob auf ein paar kleine Übungen konzentriert und hoffe diese jetzt auch erfolgreich zu verkaufen.

Ihr könnt mich buchen. 🙂

Und das alles mache ich für Euch:

Heute, Freitag Morgens 6.15 Uhr, einen Tag nach dem Vatertag waren irgendwie keine großartigen und neuen Wissenschaftsartikel im Netz unterwegs.

Habe sehr konzentriert das komplette Internet durchsucht. Aber es gab wirklich nichts neues… Ehrlich!

Doch einen habe ich gerade gefunden:

Viel Spaß beim heutigen Lesen

Freude fürs Hirn

Euer Andreas Irmer

Aufgedeckt: Wofür das Internet wirklich ist!

Ein Klassiker. Geh mit einem Lächeln in den heutigen Tag. 🙂

Ausgesuchte Artikel für heute:

  1. Folterklinik für die Verhaltensprogrammierung von Kindern
  2. Blinkende Nervenzellen verraten Gedanken
  3. Obskure Personalauswahl: Gescheitert am Schädeldeuter Es ist immer das Gleiche: Wie kann ich meine Entscheidung absichern? Ist das wirklich der richtige Kandidat, die richtige Kandidatin? Schaun wir uns doch einfach mal seinen Schädel an….
  4. Kinderentwicklung: Das Leid der frühen Jahre Für mich einer der wichtigsten Gedanken: Wer die Menschheit elementar voran bringen möchte, der muss all seine Kräfte in die Kinder stecken.  Sie lieben, sie fördern, sie lehren, sie umarmen und mit Ihnen viel, viel spielen.
  5. Zwei Millionen Deutsche vom Chaos überfordert
  6. Schöpferischer Schlummer Schlaf hat seinen Sinn. Es ist nicht immer eine Heldentat mit wenig Schlaf aus zukommen.
  7. Gehirn kann sich selbst heilen. Ein Mini-Artikel. Viel interessanter finde ich es, dass zum Beispiel bei einem Ausfall einer Gehirnhälfte, die andere alles übernehmen kann. (nicht muss 🙂 , geschehen bei meinem Großvater nach einem Schlaganfall.)

Freude fürs Hirn

Euer Andreas Irmer

    Vertrauen: Ich könnte heulen vor Freude

    Man kann es auch Freundschaft nennen. Dieses kleine Video berührt mich immer wieder. Ich sehe es mir an und freue mich nur, es zeigt was so alles auf unserer Welt an schönen „Dingen“ möglich ist:

    Wissenswerte Artikel des Tages:

    1.  Spaziergänge sorgen tatsächlich für gute Laune. (welt.de)

    • Ab 5 Minuten ist die Gemüts erhellende Wirkung richtig gut
    • Natur und Wasser verstärken die Wirkung
    • Spaziergänge steigern sogar das Selbstbewußtsein

    http://www.welt.de/wissenschaft/article7450675/Spaziergaenge-sorgen-tatsaechlich-fuer-gute-Laune.html

    2. Verbrechen in der Nachbarschaft verschlimmert Asthma bei Kindern (wissenschaft-aktuell.de)

    • So, wie beim Spazierngehen das richtige, natürliche Umfeld für mehr Erholung sorgt, so sorgt das falsche Umfeld für eine Verschlechterung bei Asthma kranken Kindern.
    • D.h. es ist nicht die hohe Kriminalitätsrate alleine, sondern sie ist eher ein Zeichen für ein sozial-problematisches und daher stressendes Umfeld.

    Artikellink

    3. Schon  Babys hören die Zwischentöne. (Welt.de)

    • Babys (7 Monate alte) können in der Stimme der Mutter gute oder böse Zwischentöne erkennen.
    • Anmerkung:  Kurzweiliger Artikel

    http://www.welt.de/wissenschaft/article7448418/Schon-Babys-hoeren-die-Zwischentoene.html

    Zitat des Tages:

    „In einer solchen Welt kann man nur zusammenleben, wenn man nicht Mißtrauen zur Grundlage seiner menschlichen Handlung macht. Was wir brauchen ist Mut zum Vertrauen.“

    Quelle: Hans-Günther Sohl (Wiki-Eintrag: http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Günther_Sohl)

    Lasst es Euch heute richtig gut gehen

    mit Freude fürs Hirn

    Euer Andreas Irmer

    NACHTRAG: LESENSWERTER ARTIKEL

    Die Social-Media Blase: Nennen wir es Beziehungsinflation (von Umair Haque)

    Anmerkung: Sehr interessante Gedanken zum Social-Media Thema.

    Ein Dankeschön an den Autor. Ein absolut lesenswerter Artikel. Passt zur folgenden These von mir:
    • „Das Internet ist auch eine große Beruhigungsmaschine. Das heißt, alle überschüssigen, menschlichen Kräfte, entweder durch Arbeitslosigkeit freigesetzt oder durch antrainierten Massenkonsum nieder gehalten, werden durch die Beruhigungsmaschine lokalisiert, gebündelt und durch Vortäuschung nichts bringender Aktivitäten zum versanden gebracht.“

    Hier geht es zum Artikel: http://carta.info/26515/die-social-media-blase-nennen-wir-es-beziehungsinflation/


    Griechenland: Der Bürgerkrieg hat begonnen…

    … und wiederholt sich jährlich…..

    Ok, ok….. halt kein Bürgerkrieg sondern nur ein Osterritual….

    Aber im Ernst, hier etwas für unsere Roboterfreunde zum staunen:

    Ein Roboter balanciert auf einem Ball.

    Die Artikel des Tages:

    Faz.net: Schrödingers Katze wird flügge (Quantenphysik). Artikellink klicken.

    Künstler der Woche:

    Marc Lombardi. Hatte politisch-wirtschaftliche Verbindungen durch akribischste  Nachforschungen, bildlich gestellt (sogenannte Soziogramme).  Sogar das FBI war daran interessiert. LESEN und ANSCHAUEN.

    Hier der Wiki-Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Lombardi

    Hier geht es zu einigen seiner Soziogramme: http://www.pierogi2000.com/flatfile/lombardi.html

    Und hier die Ergebnisse der Google-Bildersuche: http://images.google.de/images?q=marc%20lombardi&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&hl=de&tab=wi

    Persönliche Meinung: Irrsinnig viele Informationen zu einem „inhaltlich-richtigen Soziogramm“ zu verarbeiten ist für mich eine Meisterleistung. Ich persönlich habe morgens schon ab und zu Schwierigkeiten Artikel und Videos für WissensLust auszuwählen.

    Der Mann hat auch im Andenken meinen Respekt.

    Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart

    und Freude fürs Hirn

    Euer Andreas Irmer

    Verraten: So verdiene ich mein Geld…

    … ihr könnt mich gerne buchen:

    Und jetzt, die Auflösung: In Wahrheit bin ich das ja gar nicht. 🙂 Es ist einer der Großmeister: Cyril Raffaelli, Stuntmen aus Frankreich  http://de.wikipedia.org/wiki/Cyril_Raffaelli

    Und für den sonntäglichen Genuss, ein kleiner, lesenswerter Artikel von Telepolis (www.heise.de):

    Bewusstsein setzt Konnektivität des Gehirns voraus.

    Zitat: „Was ist eigentlich Bewusstsein? Darüber streiten sich Philosophen, Psychologen und Hirnwissenschaftler schon lange. Die Ansichten gehen weit auseinander.Möglicherweise haben nun Neurowissenschaftler einen weiteren Schritt dahin getan, zumindest eine neuronale Erklärung anbieten zu können. Sie gehen nämlich davon aus, dass im Tiefschlaf, im Koma oder während einer Hypnose das Gehirn zwar aktiv zu sein scheint, aber kein Bewusstsein entsteht.“

    Hier der Link zum Artikel: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32465/1.html

    Ich wünsche Euch allen einen erholsamen und ruhigen Sonntag

    mit Freude fürs Hirn

    Euer Andreas irmer